Dieser kleine Getränkemarkt boykottiert Nestlé – und wird berühmt!

Nachdem die Supermarktkette Edeka entschieden hat, künftig keine Nestlé-Produkte mehr zu verkaufen, wurde nun bekannt, dass auch der regionale Getränkemarkt „Getränke Grözinger“ aus Ostelsheim bei Calw den Weltkonzern boykottiert.

„Von den Marken Vittel, Perrier und Nestea haben wir uns schon vor einiger Zeit getrennt… nun folgt auch San Pellegrino !! Ebenso wird es in unserer kleinen Süßigkeitenauswahl auch kein KitKat oder Nuts mehr geben.. Uns ist sehr wohl bewusst, dass wir nicht gegen alle Ungerechtigkeiten auf dieser Welt etwas unternehmen können, allerdings können wir durch diese Aktion ein wenig auf die Problematik hinweisen.“, erklärte der Getränkemarkt auf Facebook. Die Problematik: Ex-Nestlé Chef Peter Brabeck sagte u.a., dass Wasser kein Menschenrecht sei. Nestlé ist dafür bekannt, massig Palmöl in seinen Produkten zu verarbeiten und zudem Wasserquellen zu privatisieren, vor allem an den Orten, wo es dringend gebraucht wird.

Lesen Sie auch
3000 Euro Bonus: Einmalige Inflationsprämie kommt für Bürger

„Wir sind ein kleiner, regionaler Getränkefachhandel, der sich aus persönlichen Gründen dazu entschieden hat, die Produkte der Firma Nestlé komplett aus dem Sortiment zu streichen. Dies taten wir, weil wir persönlich mit der Vorgehensweise dieses Konzerns nicht einverstanden sind und nicht, weil wir auf den EDEKA-Zug aufspringen wollten oder in irgendwelchen Preisverhandlungen stehen. Würden wir nach den Einkaufspreisen handeln, hätten wir diese Artikel schon vor 15 Jahren auslisten sollen.“, macht der Getränkemarkt auf Facebook weiter deutlich und fügt hinzu: „Wir vertreiben zu 90% Produkte aus der Region und sind sehr stolz darauf. Es ist unser Ziel, irgendwann nur noch regionale Produkte zu vertreiben, wobei wir gerne auch überregionale Produkte von Haus- und Hofbrauereien oder traditionellen Unternehmen vertreiben. Das ist unser Anspruch… das ist unsere Einstellung… das sind wir!!“

Lesen Sie auch
Energie-Preise: Gasumlage außer Kraft gesetzt - Gekippt!

Die Kunden sind begeistert und zollen dem kleinen Getränkemarkt viel Anerkennung!!! Der Post wurde knapp 5.000 Mal geteilt und erhielt bisher fast 10.000 Likes! Hier geht es nicht ums Geld, sondern um die Moral!

HIER DER POST: