Durch die Kaiserallee gejagt: Deutscher wird auf offener Straße mit Ledergürtel verprügelt

Symbolbild Foto: Patrick Wania - Kaiserallee/Richtung Christuskirche {{CC-by-nc-sa-2.0}}|Foto: Polizei Karlsruhe

Karlsruhe (ots) – Mehrere Zeugen meldeten am Freitag, gegen 18:50 Uhr, eine gefährliche Körperverletzung im Bereich der Karlsruher Kaiserallee.

Offenbar wurde ein 35-jähriger Deutscher von einem bislang unbekannten Täter mit einem Ledergürtel auf den Kopf und ins Gesicht geschlagen.

Der Mann musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Aufgrund seines hohen Alkoholisierungsgrades war die Durchführung eines Alkoholtests nicht möglich. Da der Tatverdächtige durch Passanten gestört wurde, ließ er plötzlich von dem 35-Jährigen ab und verschwand in Richtung Innenstadt. Der flüchtige Mann konnte wie folgt beschrieben werden.

– Etwa 30 – 35 Jahre alt – Circa 175 – 180 cm groß – War mit einer blauen Jeanshose sowie mit einer dunklen Jacke bekleidet. – Trug einen blauen Rucksack mit weißem Emblem auf dem Rücken. – Führte ein schwarzes Herrenfahrrad mit sich.

Lesen Sie auch
Ersten Urlaubsländer bringen 3G zurück - "Corona kommt wieder"

Der Geschädigte konnte keine Angaben bezüglich der Körperverletzung machen. Das Polizeirevier Karlsruhe-West ist nun auf der Suche nach Zeugen oder Hinweisgebern, welche den Vorfall beobachtet haben. Diese werden gebeten sich telefonisch, unter 0721/666-4611, mit dem Polizeirevier Karlsruhe-West in Verbindung zu setzen.

>>> DU BIST BEI FACEBOOK? ABONNIERE KA-INSIDER UND AKTIVIERE „ALS ERSTES ANZEIGEN“ UM AUF DEM NEUESTEN STAND ZU BLEIBEN.