Durch Karlsruhe! Verfolgungsjagd mit Polizei endet in heftigen Crash

Symbolbild

Karlsruhe (ots) – Ein 29-Jähriger versuchte am frühen Sonntagmorgen vor der Polizei zu flüchten.


Eine Streife bemerkte gegen 03.30 Uhr auf der Gottesauer Straße einen VW-Passat, dessen Fahrer plötzlich stark beschleunigte und in die Hennebergstraße abbog.

Der 29-jährige Fahrer bog dann auf die Ludwig-Erhard-Alle ab und fuhr anschließend über die Wolfartsweierer Straße auf den Ostring.

Bei der Nachfahrt zeigte der Tacho im Streifenwagen 150 km/h an. Bei dem Versuch auf die Durlacher Allee abzubiegen musste der 29-Jährige sein Fahrzeug so stark abbremsen, dass das Heck ausbrach und er die Kontrolle über den Pkw verlor.

Das Fahrzeug prallte so heftig mit dem Vorderrad gegen den Bordstein, dass die Vorderachse brach und beide Airbags auslösten. Der Mann konnte widerstandslos festgenommen und zum Revier gebracht werden. Da er unter Alkoholeinwirkung stand, wurde eine Blutprobe erhoben und sein Führerschein einbehalten. Sein Pkw musste abgeschleppt werden.