Ein Ort in Angst: Neuer Corona-Hotspot in Baden-Württemberg

Symbolbild

Karlsruhe-Insider (dpa/lsw) – Die Zahl der bestätigten Coronafälle ist im Landkreis Biberach am Wochenende sprunghaft gestiegen.

Nach Auskunft der Landratsamtes kamen von Freitag (12.00 Uhr) bis Sonntag (18.00 Uhr) 36 neue Fälle hinzu.

Mittlerweile haben sich 823 Menschen infiziert. Zurückzuführen ist der starke Anstieg laut der Behörde zur Hälfte auf drei private Partys.

Das Gesundheitsamt habe über das Wochenende acht Schulklassen in vier Schulen unter Quarantäne gestellt. Hinzu kommen Mitglieder zweier Blasmusikkapellen sowie Kinder und Erzieher eines Kindergartens und eines Waldkindergartens. Insgesamt wurde seit dem vergangenen Freitagnachmittag Quarantäne für 600 Menschen angeordnet. Vorsorglich zu Hause bleiben mussten am Montag weitere Schulklassen einer Realschule und eines Gymnasiums, da Testergebnisse ausstehen.

Lesen Sie auch
Hund wird vom Rhein mitgerissen​ - Angler rettet ihn aus Wasser