„Eis-Winter“ droht: Sibirische Kälte mit Schneemassen rückt an

Kälte nachts im Winter
Symbolbild

Deutschland könnte in einen La-Niña-Winter steuern. Meteorologen sind beunruhigt, denn es droht sibirische Kälte durch das Wetterphänomen. Der Norden Europas könnte schon bald in Schneemassen eingehüllt sein.

Winter mit tiefen Temperaturen und viel Schnee gab es in Deutschland schon länger nicht mehr. Doch nun könnte er dramatischer werden, als gedacht. Experten sehen für Europa die Möglichkeit auf einen so genannten La-Niña-Winter. Dieser bringt dann auch extreme Schneemassen mit sich.

Viel Schnee und Eiseskälte?

Die Prognosen für Deutschland schwanken, was das Winterwetter 2021 betrifft sehr stark. Während die einen Experten sagen, dass der Winter eher „normal“ wird, befürchten andere wiederum eisige Kälte und viel Schnee. Wer Schnee mag, könnte sich bald freuen. Denn hier zeigt sich ein Trend, der eine ordentliche Schneemasse mit sich bringt.

Lesen Sie auch
Europapark im Jahr 2022: Neue geheime Attraktion kommt

Auch normale Temperaturen für einen deutschen Winter, würden sich für viele sehr kalt und eisig anfühlen. Denn: Die letzten Jahre waren viel milder, als üblich. Dadurch kommt der „Normalwinter“ dem Menschen sehr viel kälter vor.

Dagegen stehen aber Experten die sagen, dass 2021 ein regelrechter Eiswinter werden könnte. Ob dieser aber wirklich eintritt, das ist noch unklar. Eines ist jedoch ein Punkt, den viele Experten jetzt besorgt betrachten. Ein so genanntes Wetterphänomen könnte dafür sorgen, dass sich die ursprünglichen Prognosen komplett ändern.

„La Niña“ könnte alles verändern

Das Wetterphänomen „La Niña“ könnte durchaus die Wende bringen. Aber bedeutet das auch einen Eiswinter für Deutschland? Ein solches Wetterphänomen entsteht, wenn die Wind- und Strömungsverhältnisse im Pazifik verstärkt werden. Dann weht der Passatwind von Südamerika nach Äquator. So wird warmes Wasser nach oben in Richtung Westen gedrückt. Dadurch entsteht eine Kaltwasserzunge.

Lesen Sie auch
2000 Euro Bonus-Zahlungen für Haushaltshilfen geplant in Deutschland

Wie stark die Auswirkungen auf das Wetter in Europa sind, darüber streiten Experten noch. Durchaus könnte es aber passieren, dass der Polarwirbel durch La-Niña beeinflusst wird. Der Wirbel selbst steht aber in einer sehr direkten Verbindung zum europäischen und damit auch zum deutschen Wetter.

Kommt es hier zu einem so genannten Split, also einem Zusammenbruch des Wirbels, dann gelangt eisige Luft der Arktis nach Deutschland. Dadurch ist ordentlicher Schneefall in Deutschland möglich.