Evakuierung und Großeinsatz in Karlsruhe ausgelöst!

Symbolbild

Karlsruhe (ots) – Ein herrenloser Koffer im Vorraum eines in der Durlacher Allee gelegenen Energiekonzerns sorgte am Freitagnachmittag für Teilsperrungen in der Karlsruher-Oststadt.

Das Firmengebäude wurde vorsorglich von der Polizei teilweise geräumt. Einschränkungen im Straßenbahnverkehr ergaben sich nicht.

Das Gepäckstück wurde kurz nach 15:00 Uhr in einem Schließfach im Vorraum des zwischen der Durlacher Allee und Gerwigstraße gelegenen Konzerns festgestellt. Von dort aus hat man die Polizei verständigt, die den Bereich umgehend absperrte.

Die weiteren Ermittlungen ließen in der Folge keinen Hinweis auf den Eigentümer erkennen.

Daher war nicht auszuschließen, dass von dem Koffer eine gewisse Gefahr ausgehen könnte. Die Polizei zog aus diesem Grund den Entschärfungsdienst des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg hinzu.

Lesen Sie auch
Großalarm: Mehrere Verletzte auf Fahrgastschiff auf dem Rhein!

Nach vorheriger Untersuchung wurde das Gepäckstück geöffnet. Wie sich herausstellte, waren darin Kleidungsstücke sowie Hygieneartikel verstaut. Im Anschluss wurden die Sperrungen wieder aufgehoben. Derzeit dauern weitere Ermittlungen zur Feststellung des Eigentümers noch an.