Fahndung in Karlsruhe nach brutalen S-Bahn-Schlägern!

Symbolbild © ISTOCKPHOTO - Foto: Daniel Kloe

Karlsruhe-Insider: Nachdem insgesamt fünf Jugendliche am Samstag gegen 19.25 Uhr in einer Straßenbahn an der Haltestelle „Händelstraße/Kaiserallee“ auf einen noch unbekannten Geschädigten eingeschlagen haben, konnte das Polizeirevier Karlsruhe-West drei Beschuldigte vorläufig festnehmen.

Zwei weitere Tatverdächtige konnten sich vorerst ihrer Feststellung entziehen und der mutmaßlich bei den Angriffen Geschädigte war auch nicht mehr festzustellen.


Die Auseinandersetzung verlagerte sich am besagten Bahnhalt auf den Haltestellenbereich im Freien. Die fünf Personen hätten laut dem Bahnführer mit Fäusten gemeinschaftlich auf ihr Opfer eingeschlagen und dieses auch mit Füßen getreten.

Die drei ermittelten Beschuldigten, zwei im Alter von 16 und ein 17-Jähriger, konnten in der Folge bei der Fahndung vorläufig festgenommen werden. Von ihren mutmaßlichen Tatgenossen und auch von dem Angegriffenen liegen indessen keine Personenbeschreibungen vor.

Lesen Sie auch
Zugfahrt von Karlsruhe: Reisende werden mit Messer bedroht

Der Bezirksdienst des Polizeireviers Karlsruhe-Oststadt führt die weiteren Ermittlungen und bittet den noch unbekannten Geschädigten wie auch weitere Zeugen, sich unter 0721 49070 zu melden. ots