Feige Tat in Karlsruhe: 10-Köpfige bewaffnete Gruppe geht auf Passant los

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: In der Nacht zum Samstag kam es auf dem Parkplatz der Europahalle in der Hermann-Veit-Straße zu einem schweren Raub zum Nachteil eines 22-Jährigen.

Gegen 01:00 Uhr, kam es zwischen dem 22-Jährigen und einer 10-köpfigen Personengruppe zu einer Auseinandersetzung.


Daraufhin flüchtet der junge Mann in Richtung Straßenbahnhaltestelle Bannwaldallee und rief hierbei mit seinem Mobiltelefon die Polizei. Als ihn kurz darauf die Personengruppe einholte, schlugen diese gemeinschaftlich auf ihn ein.

Einer der Täter soll hierbei einen Teleskopschlagstock benutzt haben. Auch eine Flasche soll nach Angaben von Zeugen gegen den jungen Mann eingesetzt worden sein. Nachdem ein Täter aus der Gruppe heraus, dem 22-Jährigen das Handy entrissen hatte, flüchteten sie in Richtung Günther-Klotz Anlage. Der Geschädigte erlitt durch den Angriff mehrere Verletzungen und musste mit dem alarmierten Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden.

Zur Beschreibung der Angreifer gab der 22-Jährige an, dass es sich ausschließlich um männliche Personen handelte. Sie waren größtenteils mit einem dunklen Jogginganzug gekleidet und zirka 20 Jahre alt.