Geschäftsadresse für Start-Ups: Darauf sollten Gründer wirklich achten

Angestellter arbeitet im Büro
Symbolbild

Aller Anfang ist schwer – das wissen viele Gründer nur zu gut. Sie verzichten auf viele Dinge und setzen auf das Nötigste.

Doch einige Angelegenheiten sollten am besten nicht vernachlässigt werden, wie etwa das Anlegen einer Geschäftsadresse.

Warum ist eine Geschäftsadresse für ein neues Start-Up wichtig?

Viele Neugründer verzichten anfangs auf ein Büro, um Raummiete einzusparen. Diese Prämisse ermöglicht zwar Flexibilität, dennoch kann das Fehlen einer Geschäftsadresse ebenso einige Nachteile mit sich bringen.

Denn nicht nur auf der eigenen Website, auch in E-Mail-Signaturen oder auf Geschäftsbriefen macht eine feste Adresse mehr Eindruck. Sie vermittelt Seriosität, Zuverlässigkeit und Beständigkeit. Insgesamt erweckt somit eine geregelte Geschäftsadresse als Firmensitz ein gewisses Maß an Vertrauen. Diese wiederum steht nah im Zusammenhang mit einem gewünschten Imageaufbau. Der Erfolg eines Start-Ups kann somit durchaus von einer Geschäftsadresse abhängig sein.

Welche Vorteile bringt eine feste Geschäftsadresse?

Lesen Sie auch
Ersten Urlaubsländer bringen 3G zurück - "Corona kommt wieder"

Finden Kunden, Geschäftspartner oder Sponsoren in der Firmenanschrift eine Adresse, vermittelt dieser Passus eine gewisse Vertrauenswürdigkeit. Alle Kunden, Partner und Interessenten können auf das Start-Up vertrauen, wissen sie schließlich, dass das Unternehmen stets an dieser Stelle erreichbar ist.

Gleichzeitig ist eine feste Adresse wichtig, um einen soliden Imageaufbau vorzunehmen. Mit einem guten Ruf lassen sich schließlich viele neue Wege erschließen. Für die Gründung eines Start-Ups ist eine Geschäftsadresse somit essenziell, um sich am Markt zu behaupten und etablieren zu können. Die Adresse ist quasi wie ein Aushängeschild: Hier sind wir anzutreffen. Dort finden alle Kunden und Geschäftspartner unsere Working Base.

Fakt ist, dass der Auftritt für Außenstehende rund und schlüssig sein sollte, um Authentizität und Zuverlässigkeit zu vermitteln.

Eine repräsentative Geschäftsadresse ist für den Erfolg entscheidend

Vor allem für junge Start-Ups ist es maßgeblich, sich an neue und vor allem langfristige Partner und Verträge zu binden. Wer kein passendes Büroangebot finden kann, zieht ein virtuelles Büro in Betracht. Es gibt demnach keine ausgedehnten Büroräume, sondern eine virtuelle Bürolösung, die für repräsentative Zwecke zur Verfügung steht. Dem Start-Up stehen dafür exklusive Geschäftsadressen in international bekannten Wirtschaftsstandorten wie Berlin, Frankfurt, Hamburg oder München zur Verfügung. Diese Maßgabe ist für den Geschäftsauftritt überaus wichtig.

Lesen Sie auch
Neue Steuer ab Juli: Millionen Hausbesitzer und Eigentümer betroffen

Ziel ist es dabei, alle Vorzüge des Wettbewerbs für sich zu verbuchen. Die virtuellen Büros sind nicht nur seriös, sondern vermitteln auch Stil und Prestige. Vor Ort sorgen professionelle Mitarbeiter für eine hervorragende Kundenerreichbarkeit, ohne dass das Start-Up dauerhaft selbst erreichbar sein muss.

Ob Postannahme, Terminvergabe, Service oder Sekretariat – alle Arbeiten werden vor Ort vorgenommen und zur vollständigen Zufriedenheit erledigt. Das Unternehmen ist somit nicht immer vor Ort, daher lassen sich Kosten für Personal, Miete und andere Bürodienstleistungen gelungen niedrig halten.

Welche Nachteile hat ein virtuelles Office?

Vorab muss natürlich ein Anbieter auserkoren werden, bei dem die günstigen Räume anzumieten sind. Wer z.B. ein Büro in Stuttgart mieten möchte, sollte ein Objekt wählen, das in der Nähe des Start-Ups liegt. So kann man Kunden vor Ort auf Wunsch empfangen oder Konferenzräume belegen.

Lesen Sie auch
Immobilienblase: Experten rechnen mit sinkenden Preisen bei Häusern

Wichtig ist, das Preisleistungsverhältnis zu keinem Zeitpunkt aus den Augen zu verlieren. Nicht immer ist das erstbeste Angebot auch zwangsläufig das lukrativste. Am besten ist es, das Immobilienangebot zunächst vor Ort zu besichtigen. Erst dann lassen sich Entscheidungen über Möglichkeiten treffen.

Selbstverständlich spielt für viele junge Unternehmen gerade am Anfang das Budget eine große Rolle. Aus diesem Grund liefern einige virtuelle Büros kostengünstige Optionen an verschiedenen Standorten. Wer genau abwägt, rechnet und sich informiert, kann sich demzufolge eine gute und vor allem vorteilhafte Büroadresse zu günstigen Preisen sichern.