Hilfeschreie! Passant auf offener Straße von fünf Männern attackiert

Symbolbild

Karlsruhe (ots)- Gemäß Zeugenangaben haben insgesamt fünf Personen am Dienstagabend auf dem Werderplatz in der Karlsruher Südstadt auf einen 52-jährigen Mann eingeschlagen.


Dieser verweigerte später eine Behandlung durch den Rettungsdienst.

Die Auseinandersetzung wurde um 17.15 Uhr vor dem Indianerbrunnen von Zeugen beobachtet. Zunächst griff ein 38-jähriger Tatverdächtiger den Geschädigten an und brachte ihn zu Fall.

Auf dem Boden liegend wurde er dann von einer 35-Jährigen festgehalten. Der 38-Jährige, ein 42-Jähriger sowie eine weitere noch unbekannte Frau und ein unbekannter Mann traten und schlugen dann auf den Gestürzten ein.

Im Zuge der Auseinandersetzung geriet der Geschädigte auf die Fahrbahn der Marienstraße. Dort musste eine weitere Zeugin ihr Fahrzeug anhalten und konnte nicht weiterfahren. Als sie die Schläger aufforderte, aufzuhören, wurde sie angeschrien und beleidigt.

Die hinzugerufenen Polizeibeamten konnten schließlich drei der Tatverdächtigen einer Kontrolle unterziehen. Sie waren allesamt erheblich alkoholisiert. Atemalkoholtests ergaben Werte von 1,64 bis 1,98 Promille.

Auch der Geschädigte stand unter Alkoholeinwirkung. Er verweigerte eine Behandlung seiner Verletzungen durch den Rettungsdienst und zeigte sich an einer Aufklärung der Tat wenig interessiert. Den Beteiligten wurde ein Platzverweis ausgesprochen.