Hund greift Frauen in Karlsruhe an: Halter haut einfach ab!

Symbolbild © ISTOCKPHOTO - Foto: Kesu01

Karlsruhe-Insider: Nachdem am Mittwochmittag ein nicht angeleinter Hund in Daxlanden zwei Frauen angegriffen und durch Bisse verletzt hat, flüchtete der Hundehalter unerkannt.

Die Polizei sucht nun Hinweisgeber, die zur Ermittlung des beschuldigten Hundeführers beitragen können.


Mutter und Tochter im Alter von 47 und 22 Jahren waren gegen 13.40 Uhr in der Kastanienallee Nahe der Kreuzung Panoramaweg unterwegs als sie unerwartet von einem großen braun-schwarzen Hund angegriffen wurden.

Dieser wurde von seinem Hundehalter unangeleint an der Straße geführt. Der Hund biss sofort zu und brachte die 47-Jährige dadurch zu Fall. Als die Tochter eingreifen wollte, wurde sie ebenso von dem Tier angegriffen. Erst als der Halter seinen Hund zurückrief, ließ dieser von den Frauen ab und lief zu seinem Besitzer zurück. Trotz Rufen der Geschädigten, stehen zu bleiben, rannte der Mann mit seinem Hund in Richtung Rheinstrandsiedlung davon.

Beide Frauen mussten sich aufgrund von Biss- und Risswunden an Händen und Unterarm in einem Krankenhaus behandeln lassen. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet und sucht nach dem flüchtigen Hundehalter. Dieser wird mit einer Größe von 175 cm geschätzt. Er war schlank und hatte kurze schwarze Haare. Er trug ein dunkelgrünes T-Shirt, kurze schwarze Hosen und Badeschuhe von Adidas. Der Hund war groß und hatte kurzes brauen-schwarzes Fell. Über den Augen was das Fell hellbraun.

Hinweise zum beschriebenen Hundehalter und Hund nimmt das Polizeirevier Karlsruhe-West unter Telefon 0721 666-3611 entgegen.