Karlsruher Zoo in trauer: Seelöwe Henry tot auf Anlage gefunden!

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Der Zoologische Stadtgarten darf endlich aufmachen, und prompt kommt eine schlimme Nachricht aus dem Zoo.

Der erst im letzten Jahr geborene Seelöwen-Bulle ist gestorben.

Er wurde von den Tierpflegern tot in seinem Gehege aufgefunden. Das Tier wurde sofort in die Pathologie gebracht, wo festgestellt werden sollte, woran der Seelöwe gestorben ist.


In Henrys Rachen wurde eine tote Wespe gefunden. Sehr wahrscheinlich wurde er von der Wespe gestochen. Dadurch hatte er wohl einen allergischen Schock erlitten, da der Rachen so stark angeschwollen war, dass er nicht mehr atmen konnte.

Am 2. Juni hätte er seinen ersten Geburtstag feiern können.

Lesen Sie auch
Entwurf-Enthüllt: Neue Regeln für alle Nicht-Geimpfte in Deutschland