Massenkarambolage und Blutbad auf der A6: Wildschweinrotte rennt auf Autobahn!

Symbolbild Foto: Julian Buchner / Einsatz-Report24

Karlsruhe-Insider (ots) – Stadt- und Landkreis Heilbronn Neckarsulm: Weinstöcke durch Unfall beschädigt.

In der Nacht vom 24.12.2019 auf den 25.12.2019 befuhr ein bisher Unbekannter mit seinem Pkw einen öffentlich zugänglichen Weg zum Scheuerberg.


Vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit kam er von der Fahrbahn ab und fuhr in einen Weinberg. Dabei wurden zwei Metallpfosten und mehrere Weinreben beschädigt. Ohne sich um den Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro zu kümmern flüchtete der Verursacher von der Unfallstelle. Da der Pkw an der Front und am Unterboden erheblich beschädigt sein müsste, hofft das Polizeirevier Neckarsulm, Tel. 07132/93710, auf Zeugen, welche Hinweise zum Verursacher geben können.

BAB A 6: Wildschweinrotte verursacht Unfallchaos Am Mittwoch, dem 25.12.2019, gegen 21.20 Uhr, wurde ein Wildunfall auf der BAB A 6, Fahrtrichtung Mannheim, bei Km 614,5, zwischen den Anschlussstellen Bad Rappenau und Sinsheim gemeldet.

Lesen Sie auch
Bier wird teurer in Deutschland - Bekannte Marken erhöhen ihre Preise

Von einer Wildschweinrotte, welche die Autobahn überqueren wollte, wurden mindestens 4 Tiere erfasst. Die Kadaver lagen auf allen 3 Fahrstreifen. Mindestens 10 Pkw konnten nicht mehr ausweichen und wurden teilweise erheblich beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von mehreren 10.000 Euro. Die Fahrbahn musste zur Räumung der Unfallstelle gesperrt wer-den. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang und zu den Geschädigten dauert an. Per-sonen wurden bei dem Unfall nicht verletzt.