Mord in Karlsruhe: Mutmaßlicher Killer steht jetzt vor Gericht!

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe wurde ein 53-jähriger Italiener am Dienstagnachmittag dem Haftrichter beim zuständigen Amtsgericht vorgeführt, der Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des Totschlags erließ.

Der Beschuldigte soll am 27. Januar in der gemeinsamen Wohnung in Karlsruhe seinen 82-jährigen Vater getötet haben.


Als der Leichnam des 82-Jährigen am selben Tag aufgefunden worden war, hatte eine vor Ort durchgeführte erste Leichenschau zunächst keine Hinweise auf ein Fremdverschulden am Tod des Mannes ergeben. Zwei Tage nach der mutmaßlichen Tat wurde der Beschuldigte nach einem Suizidversuch leblos in der Wohnung gefunden und in ein Krankenhaus gebracht. Dort gab er an, seinen Vater getötet zu haben.

Lesen Sie auch
Befreiung: Rheinland-Pfalz streicht Maskenpflicht im freien!

Im Rahmen der weiteren kriminalpolizeilichen Ermittlungen wiederholte er seine geständige Einlassung. Einem vorläufigen Obduktionsergebnis zufolge wurde der Tod durch Gewalteinwirkung gegen den Hals verursacht. Die weiteren Ermittlungen dauern an. ots