Neuer Standort für den Karlsruher Weihnachtsmarkt – Droht die Versetzung?

Symbolbild

Alexander Schmitt – Es duftet nach gebrannten Mandeln und Bratwurst, Kinder suchen Karussell, Imbissbuden oder die weihnachtlich geschmückte Krippe auf.

Der Karlsruher Weihnachtsmarkt gehört unbestritten zu den beliebtesten Ausflugszielen für die ganze Familie zur Vorweihnachtszeit. Jetzt steht zur Debatte, ob der Weihnachtsmarkt seinen Standort zum Schlossplatz wechselt. Die Junge Union ist sich sicher, dass die Stadt mehr Platz für einen größeren und zusammenhängenden Weihnachtsmarkt benötigt.

Der jetzige Standort wurde auch schon in der Vergangenheit häufiger kritisiert, da er „nicht weihnachtlich genug“ sei. Julian Wagner von der Jungen Union kritisiert weiter: „Wir möchten in der Vorweihnachtszeit jedoch weiterhin die Gelegenheit haben, Kulinarisches aus aller Welt probieren zu können, ohne dass das Marktamt bestimmte Speisen als ’nicht ausreichend weihnachtlich’ ausschließt.“

Nicht nur viele Bürger sind der festen Meinung, dass ein neuer Standort für den Christkindlesmarkt her muss. „Kein Standort in Karlsruhe versprüht ein weihnachtlicheres Flair als der Schlossplatz“, ergänzt Frederik Hübl, Kreisvorsitzender der JU. Was meint Ihr dazu? Wir sind gespannt auf Eure persönliche Meinung.