Ohne Fahrer: Neue Roboter-Busse für den öffentlichen Nahverkehr in Karlsruhe

Foto: Easymile

Elektro-Mini-Busse für Karlsruhe

Die Karlsruher Bürger werden sich in den nächsten Monaten an drei ganz neue und autonom fahrende Mini-Busse gewöhnen müssen.

Diese werden in den kommenden Monaten das neue Bild der Zukunft signalisieren. Dies ist das Ergebnis eines Projektes namens Eva-Shuttle = Elektrisch Vernetzte Autonom fahrende Mini-Busse im öffentlichen Personennahverkehr. Die Ausschreibung für dieses Projekt fand europaweit statt. Den Zuschlag erhielt der Hersteller Easymile.

Ziel des Projektes ist es, die letzte Meile im öffentlichen Personennahverkehr autonom – von der Haltestelle bis zur Haustür und umgekehrt zurückzulegen.

Gefördert wird das Konzept vom Bundesverkehrsministerium. Daran beteiligt sind natürlich die Karlsruher Verkehrsbetriebe, der TÜV Süd sowie die Deutsche Bahn- Tochter loki. Der Zeitraum für die Studie beträgt 27 Monate. Ob alle Bürger von Karlsruhe damit fahren dürfen, bleibt abzuwarten.