Panik! Menschen fliehen aus Gebäude in Baden-Württemberg

Symbolbild Foto: Aaron Klewer/Einsatz-Report24

Karlsruhe-Insider / Mössingen (dpa/lsw) – Bei einem Feuer in einem Einfamilienhaus sind in Mössingen (Landkreis Tübingen) fünf Menschen verletzt worden.


Wie die Polizei mitteilte, war der Brand in der Nacht zum Samstag ausgebrochen. Zwei Bewohner im Alter von 54 Jahren wurden schwer verletzt, drei erlitten leichtere Blessuren.

Bei Eintreffen der Feuerwehr hatten die fünf das Gebäude selbstständig verlassen. Alle kamen ins Krankenhaus.

60 Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten den Brand. Das Haus wurde durch das Feuer unbewohnbar.

Die Polizei beziffert den Schaden auf rund 400 000 Euro. Warum es brannte, war am Sonntag noch unklar. Laut einem Sprecher sollen Kriminaltechniker den Brandort am Montag untersuchen.

Lesen Sie auch
Asteroid bedroht Europa: Forscher in großer Sorge - Gefahr aus dem All