Person mit Waffe gesichtet: Großeinsatz in Karlsruhe ausgelöst

Symbolbild © ISTOCKPHOTO - Foto: geogif

Karlsruhe (ots) – Nach der Meldung eines Zeugen am Sonntagmittag über Schießübungen eines Mannes mit einer Pistole rückten gleich mehrere Streifenwagenbesatzungen nach Mühlburg aus.


Bei der Kontrolle eines 18-Jährigen konnte dann schnell Entwarnung gegeben werden, er war lediglich im Besitz einer Softairwaffe.

Der Zeuge alarmierte um 13.30 Uhr die Polizei, nachdem er einen Mann auf stillgelegten Gleiskörpern an der Rheinstraße bei Schießübungen mit einer Pistole mit Schalldämpfer beobachtet hatte.

Der 18 Jahre alte Tatverdächtige konnte schnell ausfindig gemacht und einer Kontrolle unterzogen werden. Dabei stellte sich heraus, dass er eine Softairwaffe mit Schalldämpfer bei sich trug, die einer echten Schusswaffe sehr ähnelte. Die Waffe wurde beschlagnahmt und es wurden Ermittlungen wegen einem Verstoß gegen das Waffengesetz eingeleitet.

Lesen Sie auch
Nationalspieler geholt: Karlsruher SC schlägt auf den Transfermarkt zu