Schutzengel in Karlsruhe: Auto schleudert in Leitplanke auf Bundesstraße

Symbolbild Foto: Aaron Klewer/Einsatz-Report24

Karlsruhe-Insider: Ein 25 Jahre alter Autofahrer ist am Montag gegen 16.55 Uhr auf der Bundesstraße 36 zwischen den Anschlussstellen Neureut-Süd und-Nord in die Leitplanken geschleudert.

Der Pkw-Fahrer war nach den Feststellungen der Verkehrspolizei stadtauswärts unterwegs und geriet dabei aus unklarem Grund nach rechts von der Fahrbahn ab.


In der Folge schleuderte sein Fahrzeug quer über die Straße und prallte dort gegen die Schutzplanken, die beschädigt wurden und allein daran ein Schaden von etwa 3.000 entstand. Zudem war auch die Straße verschmutzt.

Durch zwei zusätzliche Streifen der Verkehrspolizei musste die Unfallörtlichkeit abgesichert werden. Die hinzugerufene Straßenmeisterei reinigte anschließend die nach Norden führende Strecke und kümmerte sich um die beschädigten Leitplanken. Der junge Fahrer blieb unverletzt und es entstand Gesamtschaden von geschätzten 13.000 Euro. ots

Lesen Sie auch
Anstürme: 200.000 Reisende im Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden erwartet