Schwerer Unfall auf A5 bei Karlsruhe: Drei LKW krachen am Stauende zusammen!

Symbolbild Foto: Aaron Klewer / Einsatz-Report24

ka-insider: Ein schwerer Lkw-Unfall fordert auf der A5 bei Kronau am Donnerstagnachmittag erneut die Einsatzkräfte und sorgt für einen kilometerlangen Rückstau.

Wie die Polizei mitteilte, kam es auf der A5 von Karlsruhe in Richtung Frankfurt, auf Höhe der AS-Kronau gegen 11.20 Uhr zu einem schweren Lkw-Unfall.

Der Fahrer eines Lastwagens hatte offenbar das dortige Stauende der Dauerbaustelle übersehen und war seinem Vordermann aufgefahren. Ein weiterer Lastwagen krache anschließend ebenfalls von hinten in das Heck des mittleren Lkw.

Die beiden Fahrerhäuser der auffahrenden 40-Tonner wurden erheblich beschädigt. Wie die Feuerwehr mitteilte, hat ein Lastwagen schwere Maschienenteile geladen.

Zwei Personen wurden verletzt, eine davon schwer. Ein Rettungshubschrauber und mehrere Rettungswagen und ein Notarzt waren im Einsatz. Die Feuerwehren aus Waghäusel und Kronau sind ebenfalls vor Ort.

Lesen Sie auch
Wespenplage: Trotzdem bleibt das Töten der Tiere eine Straftat

Fahrzeuge werden gebeten eine Gasse für Rettungs- und Einsatzfahrzeuge zu bilden. Wie die Polizei mitteilte, kam es zu einem weiteren Folgeunfall, weshalb sich der Verkehr bereits auf über 7 Kilometern zurückstaut.