Schrecklicher Unfall bei Karlsruhe: Familienwagen rast in LKW – Mehrere Verletzte, darunter ein Kleinkind

Symbolbild

Fabian Geier – Ein schwerer Verkehrsunfall mit drei Verletzten, darunter einem Kleinkind, ereignete sich am Freitagnachmittag gegen 13:45 Uhr auf der B35 bei Bruchsal-Heidelsheim.

Den ersten Erkenntnissen zu Folge, befuhr der Fahrer eines blauen PKW die B35 von Bretten kommend in Richtung Bruchsal. An der Kreuzung B35 bei der Shell-Tankstelle ereignete sich dann das Unglück. Der Fahrer des PKW erkannte vermutlich die rote Ampel an der Kreuzung zu spät und fuhr ungebremst von hinten in einen stehenden Sattelzug.

Der Aufprall war so heftig, dass das Fahrzeug massiv beschädigt und die Airbags ausgelöst wurden. Der Fahrer und Beifahrer, sowie ein 2-Jähriges Kleinkind wurden verletzt. Alle drei mussten mit Rettungswagen in umliegende Kliniken transportiert werden.

Lesen Sie auch
Zu rassistisch: Affenpocken werden offiziell umbenannt

Wie genau es zu dem Unfall gekommen ist, ist noch unklar. Auch ein unachtsamer Spurwechsel des PKW könnte die Ursache sein. Der Verkehrsunfalldienst der Polizei hat die Ermittlungen hierzu aufgenommen. Die Polizei war mit mehreren Streifenwagen im Einsatz.Der Rettungsdienst mit zwei Rettungswagen.

Die Kreuzung musste aufgrund von Bergungs- und Reinigungsarbeiten in Fahrtrichtung Bretten gesperrt werden. Es kommt aktuell zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.