Spritpreise vor Explosion: Liter für 2,47 Euro nach Bundestagswahl denkbar

Symbolbild

Karlsruhe Insider: Tanken wird in nicht allzu weiter Ferne Luxus.

Das Ergebnis der Bundestagswahl 2021 könnte für Autofahrer starke Auswirkungen haben. Die Wahlprogramme der Parteien bieten Aufschluss darüber, welche Koalition zu höheren Kosten oder einer Entlastung von Autofahrern führen könnte.

Aktuell müssen die Autofahrer tiefer in die Tasche greifen, denn die Spritpreise in Deutschland sind bereits deutlich gestiegen. Grund ist unter anderem die Einführung eines CO²-Preises im Jahre 2021, beruhend auf einem Beschluss von SPD und CDU/CSU.

Dadurch soll der CO²-Ausstoß verringert und die Klimaziele erreicht werden. Laut dem Beschluss müssen Unternehmen, die Heizöle, Kohle oder Benzin verkaufen, für jede Tonne CO² ein Zertifikat kaufen.

Lesen Sie auch
Gesundheitsminister dafür: Corona-Notlage soll enden in Deutschland

Der Ausstoß einer Tonne kostet in diesem Jahr 25 Euro. Im Anschluss steigt der Preis jährlich um 5 Euro bis zum Jahr 2025, wo dann 55 Euro je Tonne Aufschlag erreicht sind.