Tragischer Todesfall in Karlsruhe: Mann stirbt in Kantine

Symbolbild

Karlsruhe (ots) – Bei der Identifizierung eines am Montagmittag in einer Betriebskantine in der Durlacher Allee verstorbenen Mannes bittet die Kriminalpolizei um Mithilfe.

Der etwa 65 bis 75 Jahre alte Unbekannte war gegen 12.00 Uhr in die Räume gekommen und hatte an einem Tisch auf die Öffnung der Essensausgabe gewartet, als er plötzlich infolge einer internistischen Ursache zusammenbrach. Obgleich die alarmierten Rettungskräfte rasch zur Stelle waren, konnte sein Leben nicht mehr gerettet werden.

Da sich bei dem Verstorbenen keinerlei Hinweise auf seine Identität fanden, führte die Kriminalpolizei umfangreiche Ermittlungen durch. So wurden unter anderem  auch die in der Karlsruher Oststadt ansässigen Hausärzte erfolglos befragt. Eine entsprechende Vermisstenanzeige wurde bislang nicht erstattet.

Der Mann war dem Personal und anderen Kantinengästen als Gastesser vom Sehen her bekannt und wurde von diesen als überaus freundlich beschrieben. Er war von schlanker Statur und hatte graues Haar. Bekleidet war er mit einem rosafarbenen Poloshirt, einer schwarzen Hose mit schwarzem Gürtel und braunen Lederschuhen. Zudem trug er eine goldene Armbanduhr mit braunem Lederarmband und einen gravierten goldenen Ehering. Doch führte auch der Eintrag “Helga 23.04.1984” die Ermittler bisher nicht weiter.

Wer den Verstorbenen, der möglicherweise im Bereich der Karlsruher Oststadt wohnhaft war, zu kennen glaubt, wird unter Telefon (0721) 939-5555 um seine Meldung beim  Kriminaldauerdienst gebeten.