Tonnenschwerer Muldenkipper rast ins Stauende auf der A5!

Originalbild: Fabian Geier

Fabian Geier – Ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem LKW und einem PKW am Stauende auf der Autobahn BAB5 bei Bruchsal forderte am Freitagnachmittag eine mittelschwer verletzte Person.

Der Fahrer eines Muldenkipper-LKW befuhr gegen 15:20 Uhr die rechte Fahrspur der Bundesautobahn A5 bei Bruchsal in Fahrtrichtung Frankfurt. Etwa 300 Meter vor der AS Bruchsal übersah der LKW-Fahrer aus bislang noch ungeklärter Ursache ein Stauende vor sich und prallte ungebremst mit hoher Geschwindigkeit in das Heck eines vor ihm stehenden, schwarzen Audi.

Der Audi wurde daraufhin nach vorne weggeschleudert und stark beschädigt. Das Heck wurde komplett eingedrückt. Die Aufprallwucht muss enorm gewesen sein. Der Fahrer des Audi wurde mittelschwer verletzt und musste mit dem Rettungsdienst in eine Klinik tansportiert werden.

Lesen Sie auch
Immobilienblase: Experten rechnen mit sinkenden Preisen bei Häusern

Die Autobahnpolizei war mit mehreren Streifenwagen im Einsatz. Die rechte Fahrspur musste während der Rettungs- und Bergungsarbeiten voll gesperrt werden. Es kam im Feierabendverkehr zum verlängerten Pfingstwochenende, zu einem enormen und kilometerlangen Rückstau.