Großaufgebot der Polizei: Evakuierung vor dem Karlsruher Schloss!!!

Symbolbild

Wie die Karlsruher Polizei soeben mitteilt, wurde die Karlsruher „Eiszeit“ vor dem Karlsruher Schloss geräumt!

Wegen einer „unklaren Gefährdungslage“ hat die Polizei die „Eiszeit“ auf dem Schlossplatz geräumt. Dort befinden sich zum Weihnachtsmarkt gastronomische Stände und die Eisfläche, außerdem wird die Umgebung abends Weihnachtlich illuminiert.

Aktuell sind Polizeihunde im Einsatz, und suchen den Bereich ab, schrieb die Polizei um 18.42 in einem Tweet. Die Polizei empfiehlt, den Bereich vorerst weiträumig zu meiden! Nähere Informationen wurden noch nicht gegeben. Laut Medienangaben wird ein „verdächtiger Gegenstand“ gesucht. Wir halten euch auf dem laufendem!

„Aufgrund einer unklaren Gefährdungslage ist der Bereich um die Karlsruher „Eiszeit“ aktuell geräumt worden. Von dieser Maßnahme sind rund 120 Personen betroffen. Wir bitten Euch, den Bereich vorerst weiträumig zu meiden.“ so die Karlsruher Polizei.

Lesen Sie auch
Aktion gegen Masken: Menschen legen Rosen vor Rathaus bei Karlsruhe nieder

UPDATE:

Die Polizei hat kurz vor 20 Uhr Entwarnung gegeben. Es seien bei der Durchsuchung des Areals, unter anderem mit Hunden, keine gefährlichen oder verdächtigen Gegenstände gefunden worden. Eine junge Frau soll eine verdächtige Bemerkung mitbekommen haben. Diese wurde der Polizei weitergeleitet.

Aufgrund der momentanen „unsicheren“ Bedrohungslage in Deutschland hatte man sich dazu entschieden, das Gebiet weiträumig zu evakuieren. Die Eiszeit bleibt heute geschlossen und soll morgen wieder öffnen!

>>> DU BIST BEI FACEBOOK? WERDE FAN VON KA-INSIDER UND VERPASSE NICHTS MEHR IN KARLSRUHE!