Alarm ausgelöst: Der Blackout droht in Baden-Württemberg

Lichter leuchten nachts in Stadt
Symbolbild © istockphoto/Patrick Gross

Am Mittwoch wurde per App ein Alarm ausgelöst, der viele Verbraucher stark verunsichert hat. Denn bei der Handy-App „StromGedacht“ wurde angezeigt, dass der Stromverbrauch reduziert werden muss. Droht Baden-Württemberg nun ein Blackout? Alle Informationen dazu.

Die Bewohner von Baden-Württemberg haben einen Schreck bekommen, denn die Strom-App sprang plötzlich auf Rot und forderte die Verbraucher auf, ihren Stromverbrauch zu reduzieren. Dies könnten erste Anzeichen für einen drohenden Blackout sein.

Strom-Alarm in App ausgelöst

Es soll der erste Alarm gewesen sein, den die App „StromGedacht“ am 7. Dezember ausgelöst hat. Denn die Handy-App von TransnetBW soll schlagartig Rot angezeigt haben. Dabei hat die App die Verbraucher auch dazu aufgerufen, Geräte im Haushalt nicht zu nutzen und den Stromverbrauch bis 15 Uhr zu reduzieren.

Lesen Sie auch
Millionenschwere Sanierung steht vorm Scheitern in Baden-Württemberg

Zudem sollten die Verbraucher, laut der App, die Geräte möglichst im Akkubetrieb laufen lassen, sofern dies möglich ist. Das warf natürlich einige Fragen auf. Unter anderem fragten sich die Verbraucher, ob Baden-Württemberg vor einem Blackout inmitten der Energiekrise steht.

Teilweise Entwarnung durch Betreiber

Wenn die App Rot anzeigt, dann bedeutet dies, dass das Stromnetz überlastet ist. Damit müssen Maßnahmen ergriffen werden, um das Netz wieder zu stabilisieren. Durch die App sollen die Verbraucher darüber informiert und zeitgleich auch zum Handeln aufgefordert werden. So können alle mithelfen, dass das Stromnetz wieder stabil wird.

Dem Betreiber der App ist aber wichtig zu betonen, dass es nicht um Warnungen geht, sondern um Hinweise, die die App den Verbrauchern mitgibt. Fließt zu wenig Strom durch das Netz, dann zeigt die App Gelb oder Rot an, je nachdem, welche Situation aktuell herrscht.

Lesen Sie auch
Millionenschwere Sanierung steht vorm Scheitern in Baden-Württemberg

Rot bedeutet nicht gleich Blackout

Wenn die App die Farbe Rot anzeigt, so bedeutet dies nicht automatisch, dass bald ein Blackout oder umfangreicher Stromausfall anstehe, so das Unternehmen. Dennoch ist es generell ratsam, sich auf einen möglichen Stromausfall vorzubereiten und ausreichend Vorräte zu Hause zu haben, raten Experten.

Die App diene dazu, die Verbraucher beizeiten darüber zu informieren, dass es eine angespannte Strom-Situation gibt. Die App kann gratis heruntergeladen und installiert werden.