Winterdienste rücken aus: Ersten Schnee-Unfälle in Baden-Württemberg

Eiswinter auf einer Autobahn
Symbolbild © istockphoto/Erich Fend

Der erste Schnee fällt in Baden-Württemberg, die Winterdienste müssen ausrücken – Doch es gibt bereits die ersten Unfälle.

Schneefall hat in Stuttgart am Sonntagabend Autos ins Rutschen gebracht. Es sei wegen Schnee- und Eisglätte zu einigen Unfällen mit Blechschäden gekommen, sagte ein Sprecher des Lagezentrums. Schwere Unfälle seien aber nicht passiert.Am Abend des 1. Advents hatte es Schneetreiben und schneebedeckte Straßen in der Landeshauptstadt gegeben. Auch nahe Esslingen, Freiburg, Tübingen und Pforzheim gab es Unfälle wegen Glätte, wie Polizeisprecher mitteilten. Verletzt hat sich niemand.Wie der Deutsche Wetterdienst berichtete, hat sich ein Tiefdruckkomplex über Mitteleuropa etabliert. «Dabei konnte Meeresluft polaren Ursprungs nach Baden-Württemberg einfließen», hieß es.

Auch am Montagvormittag sei im Südwesten verbreitet mit Glätte durch überfrierende Nässe und wenige Zentimeter Neuschnee zu rechnen.

Lesen Sie auch
2G vorbei: Einzelhandel führt 3G-Regel ein in Baden-Württemberg

Die Höchstwerte auf dem Thermometer liegen der Prognose zufolge zwischen -3 Grad auf der Ostalb und +4 Grad in der Kurpfalz. /dpa