Ausnahmezustand um Karlsruhe: Unwetter überschwemmt Straßen!

Symbolbild Foto: Fabian Geier/er24

ka-insider: Ein Großaufgebot von Feuerwehrkräften aus diversen Gemeinden des Landkreis Rastatt sowie aus der Stadt Baden-Baden ist derzeit in Hügelsheim im Einsatz.

Am frühen Mittwochabend zog ein heftiges Gewitter mit Starkregen über die Gemeinde in Mittelbaden. Nach derzeitigen Erkenntnissen sind weit über hundert Keller überflutet. Die Feuerwehr musste am Abend bei 65 Einsatzstellen tätig werden. Die Aufräumarbeiten werden noch bis tief in die Nacht hinein an.

Um das hohe Einsatzaufkommen organisatorisch bändigen zu können wird derzeit ein Einsatzleitungsstab am Feuerwehrhaus in Hügelsheim eingerichtet. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor weiteren Gewittern bis in die Nacht hinein.

Weitere heftige Unwetter im Südwesten:

Land unter auch bei der Bahn in Südbaden: Ein Unwetter hat am Mittwochabend Teile der Strecke von Freiburg nach Basel unter Wasser gesetzt. Der Abschnitt nahe Bad Krozingen wurde für rund drei Stunden in beide Richtungen gesperrt.

Lesen Sie auch
Urlaubsreif: Anstürme auf den Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden erwartet

Überflutete Straßen, vollgelaufene Keller, umgestürzte Bäume und Hagelkörner groß wie Fäuste – mehrere Stunden lang ist ein Unwetter am Mittwochabend mit gewaltiger Kraft
über weite Teile Baden-Württembergs hinweggezogen.

Mehrere Menschen wurden verletzt, Hunderte Polizisten und Feuerwehrleute mussten
Schwerstarbeit leisten. Die Aufräumarbeiten dauerten in einigen Regionen auch am Donnerstagmorgen noch an, mehrere Straßen waren weiterhin gesperrt. Stark betroffen waren laut Polizei unter anderem einige Regionen südlich von Stuttgart. Meteorologen warnten bereits vor weiteren Unwettern vor allem im südbadischen Raum.