Eklat an Karlsruher Haltestelle: Schwarzfahrer sorgt für Tumulte!

Symbolbild © istockphoto/Daniel Kloe

Mit Gewalt versuchte sich ein 28-Jähriger am Samstagmittag einer Personalienfeststellung zu entziehen.

Der Mann wurde gegen 12:30 Uhr ohne gültigen Fahrschein in der Straßenbahn S1 / S11 an der Haltestelle Haus Bethlehem von Fahrscheinprüfern angetroffen. Daraufhin soll es zu einer verbalen und körperlichen Auseinandersetzung zwischen den Fahrscheinprüfern und dem 28-Jährigen gekommen sein.

Den Fahrscheinprüfern gelang es dennoch, den renitenten Mann bis zum Eintreffen der verständigten Polizeibeamten festzuhalten.

Für die weiteren polizeilichen Maßnahmen musst der 28-Jährige die Beamten zunächst mit auf das Revier begleiten.

Hier äußerte er gegenüber den Polizisten, körperlich durch die Kontrolleure angegangen worden zu sein. Die weiteren Ermittlungen hierzu werden vom Polizeirevier Karlsruhe-West geführt. /ots

Lesen Sie auch
Omnikron-Ausbreitung: Karlsruher Klinik-Chef fordert allgemeine Impfpflicht