Großkontrollen auf der A5 bei Karlsruhe – Autos werden rausgezogen!

Symbolbild © istockphoto/Spitzt-Foto

Viele Autofahrer sind genervt, die Polizei kontrolliert auf der A5 und zieht Fahrzeuge aus dem Verkehr in der Urlaubszeit.

Der Trend mit dem eigenen Wohnmobil oder Wohnanhänger in den Urlaub zu fahren hält auch in diesem Jahr an. Wie bereits im Vorjahr entschieden sich auch 2021 viele Menschen ihren Urlaub ohne größere Einschränkungen im mobilen Eigenheim durchzuführen.

Dies bringt natürlich auch einige womöglich Unerfahrenere in Sachen Camping auf den Plan. Damit der Urlaub auch gelingt, sind vor und während der Fahrt einige Grundregeln zu beachten.

Hierzu gehört vor Antritt der Fahrt eine gewissenhafte Überprüfung der Fahrzeuge auf deren Verkehrssicherheit. Zudem sollte man sich bewusst sein, dass gegenüber einem herkömmlichen Pkw wichtige Faktoren, wie beispielsweise Anhänger-und Stützlast, Beladung und Ladungssicherung, die Fahrdynamik des Fahrzeugs stark beeinflussen können.

Lesen Sie auch
Vorsicht: Vergewaltiger-Bestie aktuell in Karlsruhe auf Flucht!

Seit Beginn der Sommerferien in Baden-Württemberg ist auch hier ein erhöhtes Verkehrsaufkommen Reisewilliger, nicht nur in Richtung Süden zu verzeichnen. Die Verkehrspolizei Karlsruhe hat daher, gemeinsam mit Polizistinnen und Polizisten des Polizeipräsidiums Mannheim, eine Schwerpunktkontrolle zum Thema Verkehrssicherheit auf öffentlichen Reiserouten durchgeführt.

Besonders Reisemobile und Wohnanhängergespanne rücken dabei in den Fokus der Spezialisten. Bei der Kontrolle am Mittwochmorgen, zwischen 09:00 Uhr und 12:00 Uhr auf der Bundesautobahn 5 bei Bruchsal stand vor allem aber der präventive Charakter im Vordergrund. In der Kontrollzeit wurden durch die Einsatzkräfte 32 Fahrzeuge überprüft. 18 Wohnmobile und 14 Gespanne waren hierbei auf die Waage gefahren.

Insgesamt zeigte sich hier ein sehr positives Ergebnis – es konnten nur wenige, geringfügig überladene Fahrzeuge festgestellt werden. Diese lagen allesamt im Toleranzbereich und konnten mündlich verwarnt werden. An einem Anhänger war ein kleinerer technischer Mangel festzustellen.

Lesen Sie auch
Jetzt rausgekommen: Panne bei Briefwahlen im Kreis Karlsruhe

Da er jedoch auch noch nach dem Urlaub überprüft werden kann, stand auch dieser Fahrt in die Ferien nichts entgegen. Indes wurden Flyer mit nützlichen Tipps für eine sichere Fahrt in Reisemobilen und Wohnwagen-Gespannen während den Gesprächen mit den Urlaubern überreicht, was ebenfalls positiv begrüßt wurde. /ots