Karlsruher Handwerksbetriebe setzen jetzt auf Lastenräder statt Autos

Lastenräder ersetzten Lkws
Symbolbild Foto: albularider, CC BY 2.0, Wiki

Karlsruhe Insider: Testprojekt ist angelaufen.

In Karlsruhe startet die Stadt ab heute ein neues Testprojekt. Nachdem in den vergangenen Jahren die Lastenfahrräder vor allem für Familien gefördert wurden, sollen jetzt Kleingewerbetreibende in der Stadt zum Umsteigen auf das Lastenfahrrad animiert werden.

„Flottes Gewerbe“ lautet der Titel für diese neue Aktion, unter dem die Stadt Karlsruhe dieses Projekt aus der Taufe gehoben hat. Betriebe, die sich bereits im Vorfeld für den Wechsel auf das Lastenfahrrad gemeldet haben, dürfen nun diese Lastenräder bis zu acht Wochen kostenlos ausprobieren.

Dabei übernimmt die Stadt die Wartung, Versicherung und Logistik. Geeignet ist dieses Projekt für kleinere Firmen und einzelne Gewerbetreibende wie beispielsweise Schornsteinfeger oder auch Gartenbaubetriebe.

Lesen Sie auch
Niedrigwasser am Karlsruher Rhein: Fähren werden jetzt eingestellt

Nach Angaben der Stadt lassen sich auf diesen Lastenfahrrädern bis zu 350 Kilogramm transportieren. Zudem haben Lastenfahrräder keine Parkplatzprobleme und entlasten zudem die Umwelt.