Vor anderen Menschen: Mann verbrennt vorm Karlsruher Hauptbahnhof!

Symbolbild Foto: Aaron Klewer/Einsatz-Report24

Verbrennungen ersten und zweiten Grades hat ein 46 Jahre alter Mann bei Reinigungsarbeiten auf einem Dach eines Fahrradabstellplatzes am Hauptbahnhof erlitten.

Nach bisherigem Kenntnisstand war kurz vor 10 Uhr der 46-Jährige mit seinem Arbeitskollegen in Begriff, die Dächer des Fahrradabstellplatz mittels benzinbetriebenem Reinigungsgerät zu säubern.

Beim Tankvorgang des Gerätes geriet der Benzinkanister vermutlich durch die Hitze des Motors in Vollbrand.

Beim Versuch, den brennenden Kanister zu löschen, verletze sich der 46-Jährige und musste durch den Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden.

Durch die Berufsfeuerwehr Karlsruhe konnten die Flammen zügig gelöscht werden. An der Hauswand des Bahnhofs waren Rußantragungen feststellbar, ob hier ein Sachschaden entstanden ist, bedarf der weiteren Ermittlungen.

Lesen Sie auch
Neuer Impf-Fahrrad-Drive-In in Karlsruhe: Doch kaum einer kommt!

Weiterhin wurden durch den Brand drei dort abgestellte Fahrräder in Mitleidenschaft gezogen. /ots