E-Mobilität bei Kälte im Winter: Am Fahrtende immer aufladen

E-Auto lädt im Winter.
Symbolbild © istockphoto/Wouter Scholiers

Im Winter kann sich die Reichweite der E-Autos drastisch reduzieren. Daher raten Experten, nach jeder Fahrt das Auto aufzuladen.

Jede Fahrt kann im Winter die E-Autos massiv beeinträchtigen. Denn durch die Kälte sinkt die Reichweite drastisch. Daher sollte der Akku nach jeder Fahrt geladen werden.

Einfach immer laden

Damit man im Winter sein Fahrzeug immer nutzen kann, sollte der Akku möglichst geladen sein. Doch das ist bei Kälte ein echtes Glücksspiel beim E-Auto, wie Experten sagen. Diese raten auch dazu, nach jeder Fahrt das Auto zu laden.

Der erhebliche Verlust von Reichweite im Winter ist ein großes Problem der E-Mobilität. Für bestehende Fahrzeuge heißt das, dass diese immer geladen werden müssen. Nur so kann man sich als Fahrer darauf verlassen, dass das E-Auto auch anspringt.

Lesen Sie auch
Erste Bahnen drehen die Heizungen ab in Baden-Württemberg

Weitere Maßnahmen zum Erhalt der Reichweite

Wer eine Garage zur Verfügung hat, der sollte sein E-Auto konsequent darin parken, um es vor den tiefen Temperaturen zu schützen. Denn was E-Autos nicht mögen, ist Kälte. Denn bei niedrigen Temperaturen ist die Batterie viel träger als sonst.

Bei der Fahrt nutzt der Fahrer dann Licht und Heizung, was sich ebenfalls schwer auf die Akkuleistung und am Ende auf deren Reichweite je Fahrt auswirkt. Ein einfacher Tipp ist es, das Auto vor der Fahrt vorzuheizen. Und zwar im angeschlossenen Zustand.

Warme Tipps für kalte Tage

Weiterhin raten Experten dazu, die Kontaktheizung anstatt der Luftheizung zu nutzen. Sitzheizung und Lenkradheizung wärmen effektiver und verbrauchen zudem deutlich weniger Strom. Um die Scheiben freizubekommen, können die Scheibenheizungen genutzt werden.

Lesen Sie auch
Erste Bahnen drehen die Heizungen ab in Baden-Württemberg

Wer bei seinem Modell eine Wärmepumpe zur Verfügung hat, kann diese nutzen. Sie ist deutlich effizienter und kann so aus Restwärme der Umgebungsluft energiesparender arbeiten. Nach jeder Fahrt sollte zudem der Akku geladen werden. Während der Fahrt kann der Eco-Modus sinnvoll sein, um Energie einzusparen.