Chaos auf der A5 Karlsruhe: 40-Tonner kollidiert mit mehreren Fahrzeugen

Symbolbild Foto: Marco Rühd / Einsatz-Report24

Karlsruhe-Insider: Auf der A5 steht auf Höhe Appenweier ein Lkw quer und behindert alle drei Fahrstreifen, auch mehrere Pkw sollen in den Unfall verwickelt sein.

Die A5 ist in Richtung Karlsruhe zwischen der Anschlussstelle Appenweier und Achern derzeit voll gesperrt.

Gegen 11.10 Uhr ereignete sich auf der Autobahn A5 in Richtung Karlsruhe, zwischen den Anschlussstellen Appenweier und Achern ein schwerer Verkehrsunfall.


Wie die Polizei in einer Eilmeldung mitteilte, kam es dort zum Zusammenstoß mit drei Autos und einem Lkw gegeben. Der Lastkraftwagen steht quer und behindert alle drei Fahrstreifen in Richtung Norden.

Laut Polizeiangaben wurde eine Person leicht verletzt. Der Verkehr staut sich aktuell auf über 5 Kilometer Länge zurück. Einsatz- und Rettungskräfte sind vor Ort.

Lesen Sie auch
Leiche entdeckt: Flüchtiger Straftäter tot aus dem Rhein geborgen

WEITERER CRASH AUF DER A5 BEI KARLSRUHE:

Ein leicht Verletzter sowie ein Sachschaden von über 20.000 Euro sind die Folgen eines Auffahrunfalls der sich am Montagnachmittag auf der Bundesautobahn 5, Höhe Bruchsal ereignet hat.

Der 19-Jahre alte Unfallverursacher fuhr kurz nach 16:30 Uhr, mit seinem 3,5-Tonner auf der A 5 in Fahrtrichtung Norden. Kurz vor der Anschlussstelle Bruchsal erkannte er das Stauende zu spät und fuhr nahezu ungebremst auf den Lkw auf. Durch die Wucht des Aufpralls entstand am Klein-Lkw Totalschaden und musste abgeschleppt werden. Der 19-Jährige wurde vorsorglich mit dem Rettungsdienst in
eine Klinik gebracht. Es bildete sich ein Stau bis zu 5 km länger.