Fußgänger ausgeraubt und bedroht auf dem Europaplatz in Karlsruhe

Symbolbild © ISTOCKPHOTO - Foto: Daniel Kloe

Karlsruhe-Insider: Nach einer mutmaßlich verübten räuberischen Erpressung Anfang Januar in Karlsruhe konnte die Kriminalpolizei Karlsruhe zwei Tatverdächtige ermitteln und Ende Januar festnehmen.

Beide befinden sich auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe inzwischen in Untersuchungshaft.


Die beiden 18 bzw. 19 Jahre alten Männer sollen am Abend des 2. Januar einen jungen Mann im Bereich des Karlsruher Europaplatzes unter Drohungen dazu gebracht haben, Bargeld von seinem Konto abzuheben und den Beschuldigten auszuhändigen. Umfangreiche Ermittlungen der Kriminalpolizei Karlsruhe führten schließlich zur Festnahme der beiden Tatverdächtigen.

Im Zuge der durchgeführten Durchsuchungsmaßnahmen konnten die Beamten auch ein Mobiltelefon sicherstellen, das anlässlich eines im Dezember in Rastatt verübten Raubes entwendet worden war. Die Ermittlungen hierzu dauern an. ots

Lesen Sie auch
Panne in Ettlingen: Baggerschaufel geht verloren - Straße gesperrt!