Gesundheitsministerin lehnt Rückkehr von Fans ab in Baden-Württemberg

ARCHIV - Foto: Georg Hochmuth/APA/dpa

Karlsruhe-Insider: Alle Fußballclubs sehnen sich wieder nach Fans im Stadion. Selbst der DFB und die DFL haben die Rückkehr von Fans in geringerem Maße unter verschiedenen Auflagen begrüßt.

Nun schießt die Gesundheitsministerin von Baden-Württemberg absolut quer und lehnt die Rückkehr der Fans in den Stadien ab.


Die Gesundheitsministerin behauptet, dass angesichts der wieder steigenden Zahlen dies aus Gründen des Infektionsschutzes nicht vorstellbar sei. Zudem erlaubt die Corona-Verordnung derzeit Großveranstaltungen bis zu 500 Personen.

Die Fußball-Bundesliga beginnt am dritten Wochenende im September, und bis dahin ist diese Verordnung hinfällig.

Zudem werde es nur eine reduzierte Rückkehr der Fans – ohne Alkohol und ohne Stehplätze – sowie ohne Gästefans geben, um das Flair der Stadien wieder aufleben zu lassen.

Lesen Sie auch
Verfassungskrieg: Die EU-Kommission rüstet gegen Karlsruhe zum finalen Feldzug

Da die baden-württembergische Gesundheitsministerin gegen Fans in Stadien ist, dürfte dann in Karlsruhe, Hoffenheim, Stuttgart und Freiburg auch weiterhin ohne Fans Fußball gespielt werden???