Nach 100 Jahren: Traditionsmarke insolvent – „Alle dm-Filialen betroffen“

Eingang einer dm Filiale. In dieser Filiale stehen sehr viele Kunden an, sie gehen in dem beleuchteten Laden ein und aus. Dort kaufen sie Drogerie-Artikel ein.
Symbolbild © imago/Arnulf Hettrich

Eine beliebte Traditionsmarke ist insolvent – und das nach 100 Jahren. Ende April hat das Unternehmen selbst Insolvenz angemeldet und damit ein Sanierungsverfahren eingeleitet, das es in Eigenverantwortung durchführen wird. So geht es für die Produkte bei dm weiter.

In den letzten Monaten mussten wir über zahlreiche Insolvenzen berichten. Nun ist die nächste Traditionsmarke insolvent. Es handelt sich dabei um ein Unternehmen, dessen Gründung auf 1911 zurückreicht. Jetzt geht das Unternehmen drastische Wege und meldet Insolvenz an.

Traditionsmarke insolvent – dm-Filialen betroffen

Der Babynahrungshersteller Töpfer GmbH hat Insolvenz angemeldet. Grundsätzlich will das Unternehmen eine Restrukturierung durchführen. Die Geschäftsführung hofft, dass es dadurch gelingt, die laufenden Kosten an den aktuellen Umsatz anzupassen. Wie aus offiziellen Medienberichten zu entnehmen ist, ist das Unternehmen derzeit auf der Suche nach einem Investor.

Aktuelle Stellungnahme des Unternehmens: Traditionsmarke insolvent

Ebenso gibt es eine offizielle Stellungnahme eines Sprechers des Unternehmens zur Insolvenz der Traditionsmarke: „In den Läden sind sämtliche Produkte weiter verfügbar und Töpfer ist überall auch weiterhin gelistet. Die Kunden können die Produkte also auch künftig kaufen. Ein Händler hat die Zusammenarbeit mit Töpfer in den vergangenen Tagen sogar ausgebaut. Auch die Produktion der Babynahrung läuft vollumfänglich weiter und die Händler werden wie gewohnt beliefert (…).“

Lesen Sie auch
Wegen Wärmepumpe: Traditionsfirma Vaillant streicht Stellen

Bio-Babynahrung – führender Anbieter ordnet sich neu

Seit 1911 ist das Unternehmen in Deutschland tätig. Bisher lag der Schwerpunkt auf der Ernährung und Pflege von Babys und Kleinkindern. 2007 kam Naturkosmetik für Mütter hinzu. Das Unternehmen legt besonderen Wert auf Nachhaltigkeit und Wertigkeit seiner Produkte. Im Bereich der Bio-Babynahrung gehört die Töpfer GmbH sogar zu den führenden Herstellern und ist vor allem für ihre Babybreie und Babymilchnahrungen bekannt.

Restrukturierung und Neuaufbau des Unternehmens

Die meisten Kunden kaufen die Produkte des Herstellers vor allem bei dm und Müller. In diesen Drogeriemärkten genießen die Bio-Produkte einen sehr guten Ruf. Die Geschäftsführer Susanna Gabler und Ulf Silbernagel wollen gemeinsam mit der PLUTA Rechtsanwalts GmbH in den nächsten Monaten den Weg durch den Sanierungsprozess gehen. Erste Aufgabe in den nächsten Monaten ist es, ein Konzept für die Sanierung des Unternehmens zu entwickeln, damit ihre Traditionsmarke nicht insolvent bleibt und sich zukünftig wieder stark aufstellen kann.