Neueröffnung rückt näher: Endspurt für den neuen IKEA in Karlsruhe

Foto: IKEA

Karlsruhe-Insider: Die Arbeiten im Verkehrsraum rund um das neue IKEA-Einrichtungshaus schreiten weiter voran.


Seit Mitte der Woche ist der provisorische Bahnsteig der bisherigen Haltestelle Weinweg komplett verlegt. Über die Ampel am Ostende der Haltestelle können beide Fahrbahnen der Durlacher Allee sicher überquert werden. Von der provisorischen Haltestelle sind alle Ziele über die parallel der Durlacher Allee verlaufenden Gehwege erreichbar.

Geh- und Radwegführungen bleiben erhalten

Radfahrer und Fußgänger nutzen auf der Südseite der Durlacher Allee wie bisher den parallel zur Durlacher Allee verlaufenden Weg, der westlich des Baufeldes die Böschung hinabführt. Am Ende der Böschung werden sie um das Baufeld herumgeführt, ehe sie über eine provisorische Rampe hinter der der Baustelle wieder hinauf zur Durlacher Allee gelangen. Auf der Nordseite wird immer entlang der Durlacher Allee ein Geh- und Radweg angeboten. Je nach Baufortschritt ändert sich hierbei die Lage.

Keine wesentlichen Änderungen für den Kfz-Verkehr

Die Fahrbahnen der Durlacher Allee von und in Richtung Durlach/A5 bleiben auf einen Fahrstreifen verengt. In die Straße Am Großmarkt (ehemals Weinweg) kann aus Durlach beziehungsweise von der A 5 kommend nach wie vor zweistreifig eingebogen werden. Aus der Straße Am Großmarkt kommt man weiterhin lediglich nach rechts abbiegend in die Durlacher Allee in Richtung Zentrum. Auch in diesem Bereich bleibt die Fahrbahn auf einen Fahrstreifen verengt.

Arbeiten an Bohrpfahlwand laufen weiter

Im Hauptbaufeld für die neue Haltestelle laufen derzeit die Arbeiten an der Bohrpfahlwand weiter. Diese bildet die statische Voraussetzung für die Verbreiterung der Durlacher Allee in Richtung Sportgelände ESG Frankonia. Auf dem Kopf der Wand entsteht der neue Geh- und Radweg als Betonkonstruktion. In beiden Fahrtrichtungen werden zunächst die neuen Fahrbahnränder sowie in Richtung Zentrum der Geh- und Radweg entlang des IKEA-Areals erstellt.

Die Arbeiten zur äußeren Erschließung auf der Durlacher Allee und Am Großmarkt sollen zur Jahresmitte abgeschlossen sein, die geänderte Verkehrsführung bleibt bis Ende Mai. Bis voraussichtlich Ende August wird an der Anbindung des Sportgeländes außerhalb des Verkehrsbereichs gearbeitet.