Skandal-Vorwurf in Karlsruhe: Sexuelle Belästigung am Staatstheater?

ARCHIV - Foto: Uli Deck/dpa

Karlsruhe-Insider: Am Badischen Staatstheater in Karlsruhe wurden gegen leitende Mitarbeiter Vorwürfe erhoben wegen sexueller Belästigung und Machtmissbrauch.

Nun muss die Staatsanwaltschaft prüfen, ob ein Ermittlungsverfahren eingeleitet werden muss.

Leitende Mitarbeiter des Staatstheaters sendeten mehrfach ganz bestimmte Nachrichten vor allem an junge Mitarbeiter des Theaters. Diese sollten den Absender in dessen Wohnung treffen.

Da diese Nachrichten ganz offiziell über Instagram versendet wurden, prüft die Staatsanwaltschaft nun, gegen den Absender zu ermitteln. Dieser meldete der Polizei, dass er mit solchen Anschuldigungen erpresst würde und zum Aufgeben gezwungen werden soll.

Nun steht der Tatvorwurf versuchte Nötigung, üble Nachrede und Verleumdung im Raum. Die Polizei durchsuchte die Wohnung des Absenders und stellte auch seinen Computer sicher.

Lesen Sie auch
"Bekomme keine Rente": Mann lebt jahrelang in seinem Auto

Unter Umständen muss auch gegen den Mitarbeiter ermittelt werden, dem sexuelle Belästigung vorgeworfen wird.