Stoned aufs Dach geflüchtet: Polizei stürmt in Karlsruher Kifferbude

Symbolbild Foto: ka-insider

Karlsruhe (ots) – Die Durlacher Polizei ermittelte am Dienstagabend in einem aktuellen Fall wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz in der Durlacher Westmarkstraße. Einer der Tatverdächtigen flüchtete übers Dach, konnte jedoch festgenommen werden.

Nach einem Hinweis auf aktuellen Drogenkonsum wurde eine Dachgeschosswohnung in der Westmarkstraße durch die Polizisten des Reviers Durlach betreten.

Hier konnten vier junge Männer, zwischen 16 und 18 Jahren angetroffen werden, die vermeintlich zuvor gemeinsam Drogen konsumiert hatten. Kleinere Mengen an Drogen konnten noch fest- und sichergestellt werden.

Trittgeräusche vom Dach, sowie Hinweise von Nachbarn, die eine Person auf dem Dach meldeten, rückten einen weiteren 17-Jährigen in den Fokus der Polizei.

Lesen Sie auch
Familie hält es nicht mehr aus: Sie wohnen in Karlsruhes schlimmsten Stelle

Ohne äußere Verletzungen gelangte der Flüchtige auf den Boden der Tatsachen, wo er von der Polizei direkt an den Rettungsdienst überstellt wurde. Aufgrund eines vorausgegangenen Drogenkonsums wurde er zur weiteren Abklärung in ein Karlsruher Krankenhaus verbracht.