Traurige Gesichter: Auch Christkindelsmarkt in Baden-Baden jetzt abgesagt!

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Wegen der enorm angestiegenen Fälle an Neuinfektionen sagt Baden-Baden den Weihnachtsmarkt ab.

In Baden-Baden haben die Verantwortlichen so lange wie möglich gehofft, dass es in diesem Jahr einen Weihnachtsmarkt geben wird.


Zu schnell ist die Zahl der neu Infizierten angestiegen, sodass nun fast schon ein zweiter Lockdown droht. Dies möchte man absolut vermeiden, aber wenn die Zahlen weiterhin so sprunghaft ansteigen, dann wird wohl nichts anderes übrig bleiben als alle Veranstaltungen über 50 Personen abzusagen.

Dabei ist allein schon der wirtschaftliche Schaden für die Gastronomie enorm, und so mancher Gastwirt fragt sich, wie lange das Durchhaltevermögen noch möglich ist.

Lesen Sie auch
Spritpreise vor Explosion: Liter für 2,47 Euro nach Bundestagswahl denkbar

Dabei war die Planung schon so weit, dass mit einer Obergrenze von 500 Besuchern die Durchführung des Christkindelsmarkt noch möglich wäre. Absperrungen und besondere Kontrollen waren schon vorab eingeplant, aber dass die neuen Infektionszahlen jetzt so sprunghaft in die Höhe geschossen sind, konnte vorher niemand ahnen.

Für die Besucher und die Stadt ist es einfach schade.