Unfassbare Szenen! Hubschrauber sucht Person in Baden-Württemberg

Symbolbild Foto: Marco Friedrich / Einsatz-Report24

Karlsruhe-Insider (dpa/lsw) – Weil er den Piloten eines Polizeihubschraubers mit einem Laser geblendet haben soll, muss sich ein 41 Jahre alter Mann aus Leonberg (Kreis Böblingen) wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr verantworten.


Nach Angaben der Polizei war der Hubschrauber am Donnerstagabend zu einem Einsatz wegen einer vermissten Person unterwegs, als Pilot und Co-Pilot von einem grünen Laserstrahl geblendet wurden, der das Cockpit traf.

Die anschließenden Ermittlungen führten zur Hochhauswohnung des 41-Jährigen. Er musste mit aufs Revier und kam nach Einleitung der Polizeimaßnahmen später wieder auf freien Fuß, so die Polizei am Freitag.