Supermarkt-Kundin zahlt 170 Euro – „Habe wohl Gold gekauft“

Frau zahlt hohe Rechnung im Supermarkt.
© Screenshot/TikTok.com

Eine Kundin im Supermarkt zahlt 170 Euro für einen kleinen Einkauf. Der Blick auf den Kassenbon lässt ihr das Blut in den Adern gefrieren. Es klingt wie ein schlechter Scherz, ist aber Realität.

Viele haben sich an die deutlich höheren Preise gewöhnt. Aber diese Kundin zahlt im Supermarkt 170 Euro für ein paar Produkte. Sie traut ihren Augen nicht, als sie den Kassenbon sieht. Gleichzeitig macht diese Preisentwicklung vielen Verbrauchern große Sorgen.

Supermarkt-Kundin zahlt 170 Euro für kleinen Einkauf

Für jeden in Deutschland ist der wöchentliche Einkauf deutlich teurer geworden. Dabei macht es keinen Unterschied, ob man im Supermarkt oder beim Discounter einkauft. Aber was diese Kundin hier im Internet postet, entbehrt wohl jeder Grundlage. Im Supermarkt hat die Kundin 170 Euro bezahlt und ist total geschockt. Sie meint, wenn man diesen Preis mit irgendetwas rechtfertigen könnte, dann wären die Bananen aus Gold.

Lesen Sie auch
Modekette Primark unter Druck: Aktion könnte für Chaos sorgen

Die Kundin sitzt im Auto und macht ein TikTok-Video mit dem Kassenzettel in der Hand. Das muss ein sehr teurer Einkauf gewesen sein, wenn man das so sagen darf. Normalerweise nimmt diese Kundin nie einen Kassenbon aus dem Supermarkt mit, aber 170 Euro bezahlt sie selten. Wenn man dann einen Blick in ihren Einkaufskorb wirft, kann man nicht glauben, dass sie wirklich nur das gekauft hat.

@eva.besserer

Bananen aus GOLD hahaha #einkaufen #kassenzettel #fail

♬ Originalton – Eva-Maren Besserer

Bananen zum unglaublichen Preis

Es scheint ein Fehler an der Kasse gewesen zu sein. Oder ist Gold in den Bananen? Diese Frage wirft die Tik-Tok-Nutzerin im Video auf. Denn auf dem Preisschild der 806 Gramm schweren Bananen steht ein Preis von 80,59 Euro. Das entspräche einem Kilopreis von knapp 100 Euro. Hier liegt wohl ein Fehler im System vor. Man kann sich an dieser Stelle fragen, warum die Kundin im Supermarkt die 170 Euro nicht direkt an der Kasse reklamiert hat. Das ist auch die Antwort vieler TikTok-Nutzer in den Kommentaren. Vielleicht wollte sie einfach ein witziges Video drehen. So würde man zwar unter der Inflation leiden, aber diese Preissprünge sind alles andere als realistisch.