30 Zentimeter Schnee erwartet in Deutschland – „in den kommenden Tagen“

Man fegt Schneemasse vom Dach.
Symbolbild © istockphoto/liveslow

Laut Prognosen der Meteorologen kommt jede Menge Neuschnee in den nächsten Tagen vom Himmel. Deutschland erwartet 30 Zentimeter Schnee.

Ab sofort soll es fast jeden Tag schneien. Am Wochenende erwartet man sogar eine Schneebombe. Kälte, Wind, eisige Luft und 30 Zentimeter Schnee bestimmen das Wetter bis zum Sonntag.

Kerniges Polartief bringt Schnee und Kälte

Das aktuelle Tief heißt Ingo und gehört in die Kategorie Polartief. Es handelt sich dabei um intensive, wenn auch sehr kleine Tiefdruckgebiete. Diese kommen zumeist aus dem Norden wie aus Norwegen und gehören zu einer selteneren Gattung. Ein Blick auf das Satellitenbild verrät, dass Ingo aussieht, als wäre er ein kleiner Hurricane. Das Tiefdruckgebiet hat Spiralarme und ein Auge. Es ist aber im direkten Vergleich deutlich kleiner.

Lesen Sie auch
Wintertraum: Nächste Woche kommt der Schnee in Deutschland

Sturmböen und jede Menge kalte Luft in Deutschland

Bis nach Deutschland schaffen es nur wenige dieser seltenen Tiefdruckgebiete. Sie bringen Sturmböen und Schneeschauer nach Deutschland. Zunächst bleiben diese erst einmal an der Nordseeküste. Doch der Schneefall soll bis zum Mittelgebirge hin reichen. Zeitweise ist auch mit Gewittern zu rechnen. An der Küste können Sturmböen von bis zu 100 Kilometern pro Stunde erreicht werden. Hier ist es den Menschen zu raten, drinnen zu bleiben und das Wetter aus sicherer Entfernung zu beobachten. Diese Stürme können noch bis ins Binnenland ziehen.

30 Zentimeter Schnee in den kommenden Tagen

Im Westen kommt der Schneefall auch kurz vor dem Wochenende an. Die ganze Stärke der Nordseeküste bringt das Tief Ingo nicht mit. Doch bleibt es in diesen Tagen bis in die tiefen Lagen sehr kalt und windig. Vorübergehend ist mit einer dünnen Schneedecke zu rechnen. Mächtiger fällt der Schnee in den Mittelgebirgen aus. Bis zu 10 Zentimeter Neuschnee sind im bergischen Land zu erwarten.

Lesen Sie auch
Wintertraum: Nächste Woche kommt der Schnee in Deutschland

Die Wolken, die am Samstag über das Land ziehen, haben einiges dabei. Das nächste Tief mit Namen Liam bringt Stauniederschläge in den Thüringer Wald und in das Erzgebirge. In höher gelegenen Regionen ist mit starken Schneefällen und Neuschnee von 30 Zentimetern innerhalb eines Tages zu rechnen. Es ist davon auszugehen, dass der Schneefall am Samstag beginnt und noch bis zum Montag reicht.