„Wird brenzlig“: Meteorologen warnen vor kommender Wetterlage

Autos fahren im Regen an einer Ampel vorbei.
Symbolbild © istockphoto/BeritK

In Deutschland bleibt der Oktober wie schon der September warm und sonnig, zumindest vorerst. Denn ab Dienstag wird es in Baden-Württemberg ungemütlich und es kommt zu einem Temperatursturz. Meteorologen warnen deshalb bereits vor dieser Wetterlage mit erhöhter Sturmgefahr.

Unglaublich, aber wahr: Der September war hierzulande 2023 einer der wärmsten überhaupt. Dieses außergewöhnlich warme Wetter setzte sich sogar noch zu Beginn des Oktobers fort. Grund dafür ist das Hoch Sonja, welches weiterhin für sommerliche Bedingungen in Baden-Württemberg sorgt. Bald ist damit aber Schluss. Bereits für die gestrige Nacht zum Dienstag, den 3. Oktober, warnten Meteorologen vor einer neuen Wetterlage, die durch eine Kaltfront verursacht, tiefe Temperaturen und ortsweise sogar Gewitter zu uns brachte.

Extreme Wetterlage erzeugt sogar Tornados

Am Dienstagvormittag dürfen sich die Bewohner im Osten und Süden Deutschlands auf freundliches Wetter mit angenehmen Temperaturen von bis zu 27 Grad freuen. Jedoch wird dieser angenehme Zustand am Nachmittag von einer heranziehenden Kaltfront gestört, die eine drastische Abkühlung auf etwa 15 Grad mit sich bringt.

Aber nicht nur die Temperaturen werden sinken. Meteorologen warnen vor einer potenziell gefährlichen Wetterlage, die örtlich sogar Superzellen mit Tornados bilden könnten. Ein Grund für das hohe Risiko ist auch die Vegetation. Aufgrund des vergleichsweise warmen Septembers sind die Bäume noch in vollem Laub, weshalb starke Winde hier besonders viel Angriffsfläche haben. Mit umstürzenden Ästen muss also gerechnet werden.

Lesen Sie auch
"Nach extremer Hitzewelle": Deutschland drohen Dürrewochen

Der Herbst kommt doch noch

Kurz darauf, am Mittwoch, beruhigt sich das Wetter zwar in Baden-Württemberg, damit ist das schmuddelige Herbstwetter jedoch nicht komplett gebannt. Zumindest vorerst braucht man sich darüber aber keine Sorgen zu machen. Vorhersagen zeigen für die aktuelle Woche tatsächlich noch einmal spätsommerliches Wetter mit Sonne satt und 20 Grad. Doch allzu lange wird dieser für uns sehr angenehme Trend nicht anhalten.

Freitag und am Wochenende können wir noch einmal ordentlich Sonne tanken und die hohen Temperaturen bei insgesamt herrlichem Wetter in Städten wie Freiburg, Mannheim, Stuttgart und Karlsruhe genießen. Der goldene Oktober hält also noch ein wenig an. Das heißt: Rausgehen, gut mit Sonnencreme eindecken und das Wetter genießen, bevor der mürrische Herbst und im Anschluss der Winter Einzug halten.